Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Freitag, 24. Mai 2019

Text von Montag, 26. July 2004

> b i l d u n g<
  
 Kinder-Schlossführung: Philipp ernennt Ritter  
 Marburg * (sts)
Wie haben die Menschen im Mittelalter im Marburger Schloss gelebt? Was haben sie gegessen, welche Kleidung haben sie getragen, welche Berufe hatten sie? Diese und weitere Fragen bekamen 35 Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren am Sonntag (25. Juli) bei einer Kinder-Schlossführung von Gästeführerin Christiane Peters beantwortet.
Die Reise in die Vergangenheit begann an einem großen Kochtopf im Eingangsbereich des Schlosses. Peters erklärte den Kleinen, dass die Menschen den Topf früher niemals gänzlich leerten, weil sie glaubten, es gebe sonst eine Hungersnot. Die alte Suppe wurde dann einfach mit der Neuen vermischt!
Nach dieser Einführung waren die Kinder nun selbst gefordert. Peters verteilte kleine Fläschchen mit Gewürzproben, deren Inhalt die Jungen und Mädchen erraten sollten.
Im großen Fürstensaal durften sie dann in mittelalterliche Gewänder schlüpfen und für ein paar Minuten Knappe, Page und Landgraf spielen. In einer kleinen feierlichen Zeremonie ernannte dann ein neuzeitlicher Philipp der Großmütige zwei edle Knappen zu Rittersleuten.
An der letzten Station des Tages zeigte Peters den großen Wandteppich, der die biblische Geschichte des verlorenen Sohnes illustriert. Darauf war auch eine Frau mit einem Baby im Arm zu sehen, dass bis zum Kopf in eine Windel gehüllt war. Den schwierigen Wickelprozess konnten die Kleinen dann ebenfalls gleich in der Realität ausprobieren.
Diese spezielle Kinder-Schlossführung wird bis einschließlich zum 26. Dezember jeweils am letzten Sonntag im Monat von der Marburg-Tourismus und Marketing GmbH (MTM) angeboten.
 
 Ihr Kommentar 


Bildung-Archiv






© 2004 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg