Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Dienstag, 4. Oktober 2022

Text von Freitag, 2. July 2004

> s o z i a l e s<
  
 DAK-Spende: 4.000 Euro für die Lebenshilfe 
 Marburg * (sts)
Die Bundesvereinigung Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung (BVLH) gibt viermal im Jahr ein Magazin zur Lebenshilfe-Zeitung heraus. Die Deutsche Angestellten-Krankenkasse (DAK) übergab dafür am Freitag (2. Juli) im Rahmen der Selbsthilfeförderung der Krankenkassen einen Scheck über 4.000 Euro an den Lebenshilfe-Bundesgeschäftsführer Dr. Bernhard Conrads zur Unterstützung des Projekts.
Das in einer Auflage von 135.000 Exemplaren erscheinende Magazin richtet sich direkt an geistig behinderte Menschen. Durch die farbige Gestaltung, die vielen Fotos und Illustrationen sowie die kurzen Texte in großer Schrift und einfacher Sprache ist es anschaulich und leicht verständlich. Neben Spielen, Tipps und Rezepten sind auch Berichte aus dem Alltag behinderter Menschen zu finden. Auch anspruchsvollere Themen werden aufgegriffen, in der aktuellen Ausgabe wird unter dem Titel "Schöne neue Welt?" danach gefragt, ob Menschen perfekt sein müssen und wer über das Recht auf Leben entscheidet. Bernhard Schmidt, Bezirksgeschäftsführer der DAK, betonte die große Bedeutung von Selbsthilfegruppen wie der Lebenshilfe: "Die Arbeit der meist ehrenamtlichen Helfer ist von großem Wert für die Gesellschaft. Durch ihre Arbeit kann häufig Geld für die Krankenbehandlung gespart werden."
Dies wolle die DAK mit ihrer Förderung unterstützen. Conrads lobte die gute Zusammenarbeit mit den Krankenkassen auf Bundesebene, sieht aber noch Verbesserungspotential in der Kooperation auf lokaler Ebene.
 
 Ihr Kommentar 


Soziales-Archiv






© 2004 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg