Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Montag, 3. Oktober 2022

Text von Samstag, 15. Mai 2004

> s o z i a l e s<
  
 Blindenwitze: Klugheit oder Galgenhumor? 
 Marburg * (nim)
"Warum kommen Blinde nicht in die Hölle?" fragt ein Blinder. Seine Antwort ist einleuchtend: "Weil der teufel Angst hat, dass sie ihm auf den schwanz treten!"
Blindenwitze standen am Freitag ( 14. Mai) auf dem Programm des DVBS-Stammtischs in der Gaststätte "Kombächer". Die Mitglieder des Deutschen Vereins der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf (DVBS) gaben bei ihrer Stammtisch-Runde lustige Erlebnisse aus der Schulzeit und Blindenwitze zum besten.
Wie aber reagieren diejenigen, die nicht betroffen sind, wenn sie solche Witze hören? Manche wissen nicht, wie sie sich zu diesen Witzen verhalten sollen. Sie wissen nicht, ob sie den Betroffenen verletzen, wenn sie lachen. Andere, die ein behindertes Kind haben und nicht richtig damit umgehen können, sind sogar völlig schockiert.
"Warum haben Blinde einen Stock?" will ein anderer Witz wissen. Die Antwort auf diese Frage klingt makaber: "Damit man sie besser unter dem Auto hervorziehen kann!"
Auch wenn solche Witze manchen schockieren, mögen sie den Betroffenen helfen, mit ihrer Situation humorvoll umzugehen. Schließlich bleibt im Leben nichts anderes übrig, als mit jeder - auch noch so tragischen - Situation umzugehen. Besser ist es, wenn man solche Situationen mit Humor betrachtet.
"Es ist immer wichtig, dass man über seine eigene Situation lachen kann!", meinte eine Betroffene. Und sie erzählte ebenfalls einen Witz: "Kommt ein Man in die Kneipe. Er trägt eine Armbinde mit drei Panzern darauf. Der Wirt fragt ihn, was das zu bedeuten habe. Er antwortet: Ich bin kriegsblind! Daraufhin spendiert ihm der Wirt ein Bier.
kurze Zeit später kommt ein zweiter Mann. Auf seiner Armbinde sind drei Schneeflocken. Auch ihm stellt der Wirt wider die frage, was die Binde zu bedeuten habe. Dieser Mann antwortet: Ich bin schneeblind. Auch ihm spendiert der großzügige Gastwirt ein Bier.
Nach einiger Zeit kommt ein dritter Mann in die Kneipe. Auf seiner armbinde sind drei Gänse abgebildet. Wider will der Wirt wissen, was das zu bedeuten habe. Er erhält die Antwort: Ich bin ganz blind!"
 
 Ihr Kommentar 


Soziales-Archiv






© 2004 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg