Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Sonntag, 25. September 2022

Text von Mittwoch, 12. Mai 2004

> s o z i a l e s<
  
 Putzige Aktion: Im Guinness-Buch der Rekorde  
 Marburg * (fjh/pm)
Die größte Zahnputz-Aktion der Welt ist in Hessen durchgeführt worden. 2.000 Schülerinnen und Schüler der Stadt Marburg und des Landkreises Marburg-Biedenkopf haben sich am 21. Mai 2003 ins Guinness-Buch der Rekorde geputzt. Das teilte die Kreisverwaltung am Mittwoch (12. Mai) mit.
"Das ist", meinte Erster Kreisbeigeordneter Dr. Karsten McGovern, "ein gelungener und medienwirksamer Schritt, um auf die Bedeutung der Zahnpflege aufmerksam zu machen."
Die vor einem Jahr veranstaltete hessenweite Zahnputz-Aktion mit dem Titel "Hessen putzt um zehn" ist als größte Zahnputz-Aktion der Welt jetzt in das Guinness-Buch der Rekorde eingetragen worden. Am 21. Mai 2003 waren dem Aufruf der hessischen Zahnärztinnen und Zahnärzte auch 21 Schulen im Landkreis Marburg-Biedenkopf mit 2.000 Schülerinnen und Schülern gefolgt. Auf Pausenhöfen, in Turnhallen und Klassenräumen hatten sie um 10 Uhr gemeinsam mit rund 32.000 Schülerinnen und Schülern in den 260 Grundschulen in ganz Hessen gleichzeitig ihre Zähne geputzt.
Nach dem Startschuss durch das Nachrichtensignal im ersten Radioprogramm des Hessischen Rundfunks (HR) griffen die Kinder der ersten bis vierten Grundschulklassen der 21 Schulen zur Zahnbürste, um zusammen nach der KAI-Zahnputztechnik mit viel Spaß gemeinsam Zähne zu putzen. Angeleitet wurden sie von 21 Teams vom Zahnärztlichen Dienst des Gesundheitsamtes, des Arbeitskreises Jugendzahnpflege und den niedergelassenen Zahnärztinnen und Zahnärzten sowie Zahnarzthelferinnen.
Mit vielen Ideen und Engagement waren alle bei der Sache. Die hessischen Zahnärztinnen und Zahnärzte hatten zu der großen Zahnputz-Aktion mit dem Titel "Hessen putzt um zehn" aufgerufen. Die Federführung lag bei der Landeszahnärztekammer und der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Hessen in Zusammenarbeit mit der Landesarbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege (LAGH) und den Arbeitskreisen für Jugendzahnpflege (AKJ).
Das Medienecho, das die Aktion gefunden hat, war gewaltig. Sowohl die Hessische Kultusministerin Karin Wolff wie auch Sozialministerin Silke Lautenschläger haben dafür die Schirmherrschaft übernommen. Die Aktion lag seither beim Guinness-Buch der Rekorde mit weiteren - sage und schreibe - 65.000 Anträgen aus anderen Disziplinen zur Bearbeitung und Beurteilung vor. Nun, zwölf Monate später, ist es amtlich: Die Schülerinnen und Schüler der beteiligten 21 Schulen haben sich mit "Hessen putzt um zehn" ins Guinness-Buch der Rekorde geputzt. Die Zahnputz-Aktion wird im Guinness-Buch 2005 stehen.
"Uns ging es hier im Landkreis Marburg-Biedenkopf darum, den Prophylaxe-Gedanken spielerisch ´rüberzubringen ohne erhobenen Zeigefinger", teilte das Team des Zahnärztlichen Dienstes und des Arbeitskreises Jugendzahnpflege im Landkreis Marburg-Biedenkopf mit .
Die große Beteiligung von Schülern Lehrern, Eltern, Zahnärzten und Zahnarzthelferinnen belege, dass mittlerweile ein ausgeprägtes Bewusstsein für die Zahnpflege vorhanden sei. Mit gesunden Zähnen mache schließlich auch der Besuch beim Zahnarzt Spaß.
 
 Ihr Kommentar 


Soziales-Archiv






© 2004 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg