Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Sonntag, 25. September 2022

Text von Dienstag, 30. März 2004

 
PDS appeliert: Girokonto für alle!
  Marburg * (lyg/pm)
1.500.000 erwachsene Deutsche verfügen über kein Girokonto. Diese Zahl nannte der Staatssekretärs im hessischen Ministerium für Umwelt, ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Karl Winfried Seif (CDU). Es gibt allerdings eine Selbstverpflichtung der Banken, allen Menschen Guthabenkonten einzurichten. Auch im Landkreis Marburg-Biedenkopf häufen sich Berichte über Menschen, denen von den hiesigen Banken die Einrichtung von Girokonten verweigert wurde.Meist geschieht dies dann, wenn Personen über kein ausreichendes, regelmäßiges Einkommen verfügen.
Die Nachteile für die Betroffenen sind graviernd. So ist es für Menschen ohne Girokonto nahezu unmöglich, eine Wohnung oder einen Arbeitsplatz zu finden. Vermieter und Arbeitgeber reagieren auf so etwas ausgesprochen misstrauisch.
Auch die finanziellen Folgen sind nicht unerheblich, weil die Banken für Überweisungen von bar eingezahltem Geld erhebliche Gebühren verlangen.
Die PDS-Fraktion im Kreistag hält es daher für wichtig, dass sich der Landkreis Marburg-Biedenkopf gegenüber den ortsansässigen Banken mit Nachdruck für Abhilfe einsetzt.
Sie fordert den Kreistag auf, seinen Einfluss gegenüber den übergeordneten politischen Gremien geltend zu machen. Die Selbstverpflichtung der Banken, allen Menschen Guthabenkonten einzurichten solle durch eine gesetzliche Regelung ersetzt werden.
Die PDS bittet den Kreisausschuss auch in Zusammenarbeit mit der Sozialverwaltung und der Verbraucherzentrale eine Erhebung durchzuführen, wie viele Menschen im Landkreis Marburg-Biedenkopf über keine eigene Kontoverbindung verfügen. Dabei solle zudem ermittelt werden, welche Banken die Einrichtung von Girokonten verweigern.
Der Kreisausschuss müsse mit den ortsansässigen Banken in Verhandlung treten. Ziel dieser Gespräche soll die Möglichkeit sein, dass alle Menschen, die dies wollen, ein Guthabenkonto erhalten können.
Von allen Geld,- Zahlungs- und Kreditgeschäften des Landkreises und ihrer direkten und indirekten Beteiligung sollen alle Banken ausgeschlossen werden, die der Selbstverpflichtung auf Einrichtung von Guthabenkonten nicht nachkommen.
 
Ihr Kommentar



Soziales-Archiv




© 2003 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg