Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Freitag, 30. September 2022

Text von Montag, 29. November 2004

> p o l i t i k<
  
 Kritische Masse: Zwischen Dreckloch und Schloss 
 Marburg * (fjh/pm)
Marburg hat das Landgrafenschloss, die historische Altstadt und die Elisabethkirche. Es hat außerdem den Richtsberg, den Affenfelsen, die Türme der Philosophischen Fakultät (Phil Fak) sowie eine exquisite Bahnhofsbrücke.
Wie nehmen wir das Nebeneinander von Bau- und Lebensstilen verschiedener Epochen wahr? Nehmen wir es überhaupt wahr? Aus welchen Perspektiven erleben wir diese Stadt? Handelt es sich im Falle Marburgs um ein zu groß geratenes Freilichtmuseum mit zu vielen Dauergästen oder haben wir es mit einer Stadt zu tun, die auch in ihrer steinernen Darstellung Mut zur Veränderung beweist?
Wenn ja, wie sehen die Koordinaten dazu aus? Über solche und ähnliche Fragen erbittet der Verein "Strömungen" im Rahmen seiner Veranstaltungsreihe "Kritische Masse" am Dienstag (7. Dezember) im Rathaus Aufklärung von Burkhard Neuer vom Sanierungsbüro der Stadt Marburg, dem Politikwissenschaftler Prof. Georg Fülberth, dem Architekten Gerd Kaut und Diethelm Fichtner als ehemaligem Leiter des Stadtplanungsamtes Heidelberg. Die Diskussionsveranstaltung unter dem Titel "Perspektivwechsel: Marburg zwischen Dreckloch und Schloss" beginnt um 20 Uhr.
 
 Ihr Kommentar 


Politik-Archiv






© 2004 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg