Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Montag, 3. Oktober 2022

Text von Samstag, 20. November 2004

> p o l i t i k<
  
 Kreisjobcenter: Neue Einheit nimmt Arbeit auf 
 Marburg * (fjh/pm)
Der Name der neuen Organisationseinheit zur Bearbeitung von Arbeitslosengeld II steht fest. Nach der Sitzung der Steuerungsgruppe zum Aufbau der neuen Organisationseinheit des Landkreises Marburg-Biedenkopf zur Betreuung der Langzeit-Arbeitslosen erläuterte Landrat Robert Fischbach am Samstag (20. November), dass ein Name für die neue Organisationseinheit gefunden worden sei. Er lautet "Kreisjobcenter".
DDer Begriff "JobCenter" für die in dieser Organisationseinheit anfallenden Aufgaben sei schon zu weiten Teilen bekannt und habe schon prägend gewirkt. Der Begriff "KreisJobCenter" trage dieser Tatsache Rechnung, verweise jedoch auch eindeutig auf die kommunale Trägerschaft.
"Wir sind uns sicher, dass sich dieser Name schnell und problemlos einprägen wird", sagte Fischbach. Der Erste Kreisbeigeordnete Dr. Karsten McGovern ergänzte, dass die "KreisJobCenter" noch weitere - etwa integrative - Aufgaben und damit mehr Tätigkeitsfelder als lediglich die Arbeitsvermittlung von Landzeitarbeitslosen haben. Entsprechende Namen, die dann endlos lange Begriffsaneinanderreihungen darstellen, seien den Kunden jedoch nicht zuzumuten.
Fischbach und McGovern äußerten sich zufrieden mit dem aktuellen Stand der Vorbereitungen zum Aufbau der neuen Organisationseinheit: "Wir sind bislang voll im Zeitplan und können - Dank des großen Engagements aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie der beteiligten Firmen - davon ausgehen, dass die "KreisJobCenter" in Marburg in der Uferstraße, in Stadtallendorf im Rathaus und in der Außenstelle der Kreisverwaltung in Biedenkopf im Dezember ihre Arbeit aufnehmen."
 
 Ihr Kommentar 


Politik-Archiv






© 2004 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg