Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Donnerstag, 6. Oktober 2022



Text von Sonntag, 25. April 2004

 
Europa-Parteitag: PDS Hessen tagte in Marburg
  Marburg * (FJH/pm)
Ihren Landesparteitag hat die hessische PDS am Samstag (24. April) und Sonntag (25. April) in Marburg durchgeführt. Bürgermeister Egon Vaupel begrüßte mit launigen Worten die Delegierten und Gäste der sozialistischen Konkurrenz im Sitzungssaal des Marburger Stadtparlaments. Im Mittelpunkt der Tagung standen programmatische Grundsätze der Europa-Politik und die praktische Einstimmung auf die heiße Wahlkampfphase der Abstimmugn zum europäischen Parlament am Sonntag (13. Juni).
Mit großer Freude erfuhren die Delegierten, dass unter anderem der UNO-Sonderbotschafter und Globalisierungskritiker Jean Ziegler sowie der Liedermacher Konstantin Wecker zur Wahl der PDS am 13. Juni aufgerufen haben.
Die PDS Hessen bekräftigte ihre Ablehnung des vorgelegten Entwurfes einer europäischen Verfassung, weil in ihr eine neoliberale Wirtschaftsordnung und der Zwang zur Aufrüstung festgeschrieben werden solle. Die Delegierten unterstrichen, dass eine europäische Verfassung nur dann Akzeptanz bei der Bevölkerung finden werde, wenn die Bürgerinnen und Bürger in einer Volksabstimmung darüber entscheiden können.
Wolfgang Gehrcke vom PDS-Parteivorstand kündigte an, dass die PDS Mitte Mai Thesen zur strategischen Orientierung der Partei veröffentlichen wird. In diesem Zusammenhang wiederholte Gehrcke die Bereitschaft zum Dialog und zur Zusammenarbeit auch mit allen, die über die Gründung einer neuen Linkspartei nachdenken.
Bei den Wahlen der vier hessischen Delegierten zum Bundesparteitag wurde zur Freude der Marburger GenossInnen die Journalistin Renate Bastian mit deutlicher Mehrheit gewählt. Nico Biver, ehrenamtliches Mitglied im Marburger Magistrat, wurde als einer von zwei hessischen Vertretern in den Parteirat entsandt. Zum Gründungskongress der Partei der Europäischen Linken am 8. Mai in Rom schicken die hessischen Sozialistinnen ihren Landesvorsitzenden Dr. Ulrich Wilken aus Frankfurt.
 
Ihr Kommentar




Politik-Archiv






© 2004 by fjh-Journalistenbüro, D-35047 Marburg