Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Sonntag, 25. September 2022

Text von Mittwoch, 5. Mai 2004

> k u l t u r<
  
 Hu, hu, hu, haah: Außergewöhnliche Aktion am Abend 
 Marburg * (fjh)
"Was ist denn da los?", wollte ein verwunderter Passant wissen. "Hu, hu, hu", rief eine dunkle Männerstimme. Dann ertönte laut ein vielsstimmiges "Haah!"
Eine Gruppe von vielleicht 30 jungen leuten zog am Mittwochabend (5. Mai) gegen 22.25 Uhr vom Kulturladen KFZ die Schulstraße entlang zur Gutenbergstraße. Auch in der Gutenbergstraße widerholte sie das Schauspiel: "Hu, hu, hu" und dann das langgezogene laute "Haah!"
Lachend liefen die jungen Leute die Gutenbergstraße hinauf. An der Kreuzung mit der Universitätsstraße fiel die Aufführung dann noch etwas ausgefeilter aus: Auf die drei kurzen "Hu" des Einpeitschers und das laute "Haa!" des vielstimmigen Chors folgte ein langanhaltender Applaus.
"Sind das Punker?" , fragte ein busfahrer seinen Kollegen über Funk. Der antwortete mit hörbarer Enttäuschung in der Stimme: "Leider kann ich nichts sehen."
Dieses kleine Schauspiel zeigt, wie leicht Menschen ihren "normalen" Trott durch einen kleinen kreativen Spaß auflockern können. Es ist schon erstaunlich, mit wie wenig Mitteln man doch seiner Lebensfreude Gehör verschaffen und den tristen Alltag in eine ausgefallene Performance verwandeln kann!
 
 Ihr Kommentar 


Kultur-Archiv






© 2004 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg