Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Dienstag, 17. July 2018

Text von Dienstag, 9. März 2004

 
Theater und Schule: Internationale Podiumsdiskussion
  Marburg * (FJH/pm)
Ein Pilotprojekt zum Thema "Theater und Schule" hat die LAG Südwest gestartet. Im Rahmen der 9. Hessischen Kinder- und Jugendtheaterwoche wollen die Mitglieder des Zusammenschlusses der professionellen Kinder- und Jugendtheater in Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland ihre Erfahrungen in diesem Bereich zusammentragen und mit denen anderer Länder vergleichen. Gerade Deutschlands europäische Nachbarn im Norden praktizieren bereits seit langem erfolgreich Kooperationsmodelle, die hierzulande erst seit "P.I.S.A." zaghaft angedacht werden.
Dazu hat sich internationaler Besuch in Marburg angekündigt: Birgitta Granbacka vom Landestheater Blekinge Kronoberg in Schweden, Silvia Andringa vom Theater "Het Laagland" im niederländischen Sittard und Ole Barkentin Lauritzen vom Barkentins Teater aus Ribe in Dänemark. Unter der Moderation von Prof. Dr. Geesche Wartemann von der Universität Hildesheim werden die Gäste am Montag (16. März) ab 16 Uhr im Theater am Schwanhof (TaSch) über die Beziehungen von Bildungsanstalten und Theatern in ihren Ländern berichten.
Zu dieser öffentlichen Podiumsdiskussion unter dem Titel "Theater & Schule - Wie machen´s die Nachbarn?"
eingeladen sind Lehrer und Schüler, Theatermacher und -veranstalter, Politiker, Journalisten, Eltern, Erzieher und überhaupt alle, die der Meinung sind, dass das Recht auf Kultur für Kinder eine Selbstverständlichkeit sein sollte.
 
Ihr Kommentar



Kultur-Archiv




© 2003 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg