Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Montag, 3. Oktober 2022

Text von Mittwoch, 24. März 2004

 
Frauen vor: Bewerbt Euch um Ubbelohde-Preis!
  Marburg * (FJH/pm)
"Obwohl es viele Frauen gibt, die sich in der Kulturarbeit im Landkreis vorbildlich engagieren, erhalten wir dennoch nur vergleichsweise wenige Bewerbungen um den Otto-Ubbelohde-Preis von Frauen", stellte Landrat Robert Fischbach am Mittwoch (24. März) fest. "Der Kreisausschuss begrüßt deshalb Vorschläge von Frauen für diesen Kulturpreis, der eine besondere Bedeutung und Anerkennung im Landkreis genießt."
Der nach dem Künstler und "Kulturpfleger" Otto Ubbelohde benannte und für besondere Leistungen in den Bereichen Denkmalpflege, Heimatkunst, Heimatgeschichte, Pflege des "heimischen Brauchtums" und Beschäftigung mit dem Werk Otto Ubbelohdes vergebene Preis würdigt vor allem das ehrenamtliche Engagement sowie die künstlerische Auseinandersetzung mit unserer Region.
"Mit der Verleihung des Preises wollen Kreistag und Kreisausschuss das Bewusstsein für die Erhaltung und Pflege der heimischen Kunst, der Geschichte und des Brauchtums stärken", so steht es in den Richtlinien. Ausgezeichnet werden kann die Leistung jeder Einwohnerin beziehungsweise jedes Einwohners oder Beschäftigten innerhalb des Kreises Marburg-Biedenkopf. Darüber hinaus können auch juristische Personen, Personengruppen, Arbeitsgemeinschaften, Vereine oder Institutionen aus dem Kreis den Preis verliehen bekommen.
Es werden jährlich bis zu drei Auszeichnungen vergeben, die jeweils mit Geldbeträgen von je 700 ? verbunden sein können. Eine unabhängige Jury entscheidet über die Preisvergabe.
Bewerbungen - natürlich auch von Männern und Gruppen - können in diesem Jahr unter dem Stichwort "Otto-Ubbelohde-Preis" bis zum 30. April an den Kreisausschuss Marburg-Biedenkopf eingereicht werden.
 
Ihr Kommentar



Kultur-Archiv




© 2003 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg