Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Dienstag, 17. July 2018

Text von Samstag, 20. März 2004

 
Gastgeber geehrt: Preis für Faust-Produktion
  Marburg * (FJH/pm)
Den Marburger Kinder- und Jugendtheaterpreis 2004 erhält das HESSISCHE LANDESTHEATER (HLTH) in MARBURG für seine Produktion "F.A.U.S.T.". Die Auszeichnung für die beste Produktion des Festivals wurde am Samstag (20. März) zZum Abschluß der 9. Hessischen Kinder- und Jugendtheaterwoche "Theater sehen - Theater spielen" im Theater am Schwanhof verliehen. Sie ist mit 1.500 Euro dotiert. Gestiftet hat ihn der "Freundeskreis Marburger Schauspiel".
Die neunköpfige Jury - bestehend aus fünf Jugendlichen und vier Erwachsenen sowie zwei Gastkindern - hat den Preis dem Gastgeber für seine Produktion "F.A.U.S.T. - Furiose Abenteuer Und Sonderbare Träume" zuerkannt Regie: führte in diesem Stück Lutz Gotter. Die Ausstattung besorgte Axel Pfefferkorn. Für die Dramaturgie zeichnete Anne-Kathrin Guder verantwortlich.
In dem farbenprächtigen Bilderbogen von Paul Maar und Christian Schidlowsky wird die mittelalterliche Geschichte des Bettlerjungen Johann Faust erzählt, der später zum berühmten Gelehrten Dr. Faustus wurde.
Nach Meinung der Jury ist diese Inszenierung eine hervorragende Gesamtkomposition mit den verschiedensten theatralen Mitteln. Sie sei kurzweilig, abwechslungsreich, alle Sinne ansprechend, mit einer intelligenten Geschichte und für alle Altersklassen geeignet.
Auf den zweiten Platz kam das Landestheater Tübingen mit "Die sieben Türme". Den dritten Platz belegte das Junge Theater Heilbronn mit "Parzival".
 
Ihr Kommentar



Kultur-Archiv




© 2003 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg