Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Sonntag, 27. September 2020

Text von Donnerstag, 7. Oktober 2004

> p o l i t i k<
  
 Preissenkung: Rapsöl wird billiger 
 Marburg * (fjh/pm)
Rapsöl wird bei den Stadtwerken Marburg (SWM) billiger. Oberbürgermeister Dietrich Möller gab die Preissenkung an der Zapfsäule am Krekel in seiner Funktion als SWM-Aufsichtsratsvorsitzender am Donnerstag (7. Oktober) öffentlich bekannt.
Die Vereinigung Nachwachsende Rohstoffe Haubern hatte zuvor angekündigt, den Literpreis für den Kraftstoff Rapsöl von derzeit 73 Cent auf 69 Cent zu senken. Damit soll Autofahrerinnen und -fahrern ein weiterer Anreiz gegeben werden, auf den umweltfreundlichen Kraftstoff umzusteigen.
Die Stadtwerke haben im Frühjahr 2004 auf ihrem Betriebsgelän de eine öffentliche Abgabestelle für Rapsöl eröffnet. Im ersten Halbjahr der Vermarktung hat sich der Absatz erfreulich entwickelt. Die Vermarktung und Belieferung des Rapsöls wird in Kooperation mit der Vereinigung Nachwachsende Rohstoffe Haubern durchgeführt, die mit dem Slogan "Rapsöl pur" für ihr regional erzeugtes landwirtschaftliches Produkt wirbt.
Regelmäßige Analysen stellen sicher, dass der hier vertriebene Treibstoff dem "Weihenstephanaer Standard für Rapsöl als Kraftstoff " entspricht.
"Rapsöl pur" liegt bei aktuell 69 Cent pro Liter nicht nur deutlich unter den marktüblichen Dieselpreisen. Der nachwachsende Rohstoff verringert auch die Atmosphärenbelastung mit Kohlendioxyd (CO2), schont Böden und Gewässer beim Umgang mit Kraft-, Schmierstoffen und Hydraulikflüssigkeiten und sichert Arbeitsplätze in der regionalen Landwirtschaft.
Der Umstieg auf Rapsöl ist für alle Autofahrerinnen und -fahrer interessant, die Diesel nutzen und hohe Kilometerleistungen im Jahr erreichen. Dazu muss der Diesel- zu einem Vielstoffmotor umgerüstet werden.
 
 Ihr Kommentar 


Gesamt-Archiv






© 2004 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg