Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Sonntag, 20. September 2020

Text von Montag, 4. Oktober 2004

> s o n s t i g e s<
  
 Mit Messer bedroht: Raubüberfall auf Tankstelle 
 Marburg * (fjh/pm)
Bei einem Überfall auf die Jet- Tankstelle im Marburger Norden erbeutete ein maskierter Mann in der Nacht zum Montag (4. Oktober) etwas über 300 Euro aus der Kasse. Die mit einem Messer bedrohte Angestellte verletzte sich durch einen Sturz leicht.
Knapp eine Stunde nach Mitternacht näherte sich der Räuber von von hinten der 32-jährigen Bediensteten. Die Lahntalerin war zu diesem Zeitpunkt gerade mit Arbeiten im hinteren Tankstellenbereich beschäftigt. Mit einem Messer dirigierte der Räuber die Frau urch die Waschstraße in den Verkaufsraum. Dort verlangte er die Öffnung des Safes und die Herausgabe des Geldes. Auf dem Weg stolperte die Frau, fiel hin und verletzte sich leicht an der Hand.
Da die Angestellte keinen Schlüssel zum Safe besitzt und dies dem Täter glaubhaft versicherte, begnügte er sich mit der Herausgabe des Kassengeldes. Mit etwas über 300 Euro und nach der Aufforderung an die Überfallene, sich auf den Boden zu legen, trat der Mann die Flucht möglicherweise über das Gelände eines angrenzenden Autohauses in Richtung einer Diskothek an.
Nach bisherigen Ermittlungen dürfte es sich bei dem Gesuchten vermutlich um einen Deutschen von Anfang 20 Jahren handeln. Der schlanke etwa 1,94 Meter große Mann trug neben einer schwarzen Sturmhaube eine schwarze Sonnenbrille, blaue Jeans mit dem Schritt in Kniehöhe, weiße Turnschuhe und ein schwarzes T-Shirt. Wahrscheinlich hat der Gesuchte blaue Augen und kurze blonde Haare.
 
 Ihr Kommentar 


Gesamt-Archiv






© 2004 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg