Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Montag, 17. Mai 2021



Text von Dienstag, 15. Juni 2004

> s o n s t i g e s<
  
 Autos demoliert: Vandalen wüteten in Marburg 
 Marburg * (fjh/pm)
Gleich mehrere Autos waren in den vergangenen Tagen das Ziel wütender Vandalen. Der dabei entstandene Schaden summiert sich auf mindestens 2.400 Euro.
Über tiefe, bis auf die Grundierung reichende Kratzer ärgern sich die Besitzer zweier Autos. Die Limousinen standen am Sonntag (13. Juni) im Wehrdaer Weg auf dem Parkplatz des Hauses Nummer 3. Zwischen 14 und 15.30 Uhr müssen sie dort beschädigt worden sein.
Auf beiden Autos, einem grünen BMW und einem roten Passat befanden sich tiefe Kratzer auf den Kofferraumdeckeln. Hier entstand ein Schaden von jeweils mindestens 200 Euro.
Schlimmer erwischte es einen Audi-Fahrer, der seinen schwarzen A 3 in der Nacht zum Montag (14. Juni) in der Heinrich-Schütz-Straße geparkt hatte. Zwischen 1.30 und 4.15 Uhr trat und schlug jemand gegen die Beifahrertür und gegen die Heckklappe des Wagens. Neben Beulen im Blech führte die unliebsame und - sicher nicht lautlos durchgeführte - Behandlung des Autos zu einer zerstörten rechten Rückleuchte und einem defekten vorderen linken Blinker. Damit verursachte sie insgesamt einen Schaden in Höhe von mindestens 2.000 Euro.
In Haddamshausen am Sportplatz-gelände bearbeitete ein Unbekannter einen weißen Honda Civic . Vermutlich mit einer Eisenstange zerstörte er in der Nacht zum Sonntag (13. Juni) mehrere der Autoscheiben.
 
 Ihr Kommentar 




Gesamt-Archiv








© 2004 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg