Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Montag, 17. Mai 2021



Text von Dienstag, 1. Juni 2004

> s o n s t i g e s<
  
 Nach Zechtour: Merkwürdiger Überfall 
 Marburg * (fjh/pm)
Einen merkwürdigen Überfall meldete ein 42-jähriger Mann am Samstag (29. Mai) der Polizei nach einer Zechtour. Auf dem Heimweg von der Oberstadt ins Südviertel büßte er demnach in der Nacht zum Samstag zunächst einmal seine Kleidung, seine Geldbörse und sein Handy ein.
Drei ihm Unbekannte Männer seien gegen 3.30 Uhr in der Liebigstraße aufgetaucht und hätten ihn aufgefordert, ihnen diese Sachen auszuhändigen. Den Wortführer beschreibt er dabei als 1,80 Meter großen korpulenten Mann im Alter von 20 bis 25 Jahren.
Bei den sofort eingeleiteten Ermittlungen und Fahndungsmaßnahmen mit dem deutlich unter Alkoholeinfluss stehenden Mann fand die Polizei auf dem Dach eines nahe des Tatortes geparkten VW-Busses die Jeans des Mannes wieder. Sie enthielt die vermisste Geldbörse mit noch vollständigem Inhalt. Unauffindbar blieben indes eine beigefarbene Stoffjacke mit braunem Lederkragen, ein Siemens S 55 Handy sowie diverse Schlüssel, bei denen sich unter anderem ein VW-Schlüssel mit Fernbedienung befand.
Auch bei seiner Vernehmung am Folgetag vermochte sich der Mann nicht an eine weitergehende Beschreibung der drei Täter zu erinnern. Nach seinen Angaben trug sich der gesamte Vorfall in der Liebigstraße im Bereich des Hauses 32 bis 34 zu.
 
 Ihr Kommentar 




Gesamt-Archiv








© 2004 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg