Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Montag, 3. Oktober 2022

Text von Mittwoch, 29. Dezember 2004

> s o n s t i g e s<
  
 Eis und Eile: Drei Unfälle in 30 Minuten 
 Marburg * (fjh/pm)
Drei Verkehrsunfälle innerhalb einer halben Stunde haben sich in der Nacht zum Mittwoch (29. Dezember) im Raum Marburg ereignet. Dabei wurden insgesamt fünf Personen verletzt. Bereits am Abend war der Stadtbusverkehr durch Fahrbahnglätte beeinträchtigt.
Um 2.50 Uhr befuhr ein 20 - jähriger Marburger mit seinem VW Golf die Neue Kasseler Straße in Richtung Bahnhofstraße. Im Bereich der Rechtskurve vor dem Hauptbahnhof verlor er aufgrund überhöhter Geschwindigkeit bei glatter Straße die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er fuhr geradeaus über die Verkehrsinsel, prallte gegen den Schaltkasten der Ampelanlage und stieß anschließend gegen den Mast eines Wegweisers. Der Mann wurde leicht verletzt. Es entstand ein Schaden von etwa 8.000 Euro.
Um 3.05 Uhr kam es auf der Bundesstraße 62 zwischen Goßfelden und Sterzhausen zum zweiten Unfall. Hier war ein 24 - jähriger Mann aus Lohra mit drei Bekannten in seinem Opel unterwegs. Das Auto kam auf eisglatter Fahrbahn ins Schleudern, rutschte in den Straßengraben und überschlug sich dort. Der Fahrer und zwei Mitfahrer wurden leicht verletzt. Eine 24 - Jährige Insassin aus Dautphetal wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Zudem entstand ein Schaden von 17.000 Euro.
Der dritte Unfall ereignete sich um 3.20 Uhr auf der B 3 in Fahrtrichtung Norden in Höhe des Stadtteils Wehrda. Hier verlor ein ebenfalls 24 Jahre alter Mann aus Kirchhain die Kontrolle über seinen Peugeot. Er prallte zunächst gegen die rechte und anschließend gegen die linke Leitplanke. Der Mann blieb unverletzt. Hier entstand ein Schaden von 800 Euro.
 
 Ihr Kommentar 


Gesamt-Archiv






© 2004 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg