Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Montag, 3. Oktober 2022

Text von Mittwoch, 3. November 2004

> s o n s t i g e s<
  
 Vom Weg abgekommen: Tödlicher Verkehrsunfall 
 Marburg * (fjh/pm)
Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Mittwoch (3. November) auf der Landstraße 3289 zwischen Schröck und Rossdorf ereignet. Beim Aufprall eines roten Ford Sierra Kombi auf einen silbernen Audi starb ein 37-jähriger Mann. Den verletzten, ansprechbaren anderen Beteiligten transportierte ein Rettungswagen ins Krankenhaus.
Der 37-jährige Kombi-Fahrer aus Marburg fuhr gegen 17.45 Uhr über die Landstraße von Rossdorf nach Schröck. Auf trockener, gerader Strecke geriet der Wagen rechts auf die unbefestigten Bankette. Der Marburger lenkte daraufhin gegen. Dabei übersteuerte er und schleuderte quer über die Straße. Mit voller Wucht prallte er mit der Beifahrerseite in die Front des entgegenkommenden Audi.
Die rechte Hälfte des Kombis war nach der Kollision quasi nicht mehr vorhanden. Den Fahrer und einen Mischlingshund konnte die Feuerwehr nur noch tot aus dem Wrack bergen. Der aus Mardorf stammende 35-jährige Fahrer des vorne stark deformierten Audi war nach dem Unfall ansprechbar. Er kam zur Untersuchung seiner Verletzungen, über deren schwere zur Zeit noch keine Angaben möglich sind, ins Krankenhaus.
Den Unfallhergang bestätigte ein Zeuge, der vor dem Audi herfuhr und gerade noch an dem - ihm entgegenschleudernden - Ford vorbeikam. Aufklärung der noch unbekannten Ursache des Abkommens nach rechts auf die Bankette erhofft sich die Polizei durch den hinzugezogenen Kraftfahrzeug-Sachverständigen. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft erfolgten zudem die Sicherstellung der beiden Unfallautos und die Entnahme von Blutproben bei den Beteiligten.
Die Landstraße 3289 blieb zur Unfallaufnahme bis kurz nach zwanzig Uhr voll gesperrt.
 
 Ihr Kommentar 


Gesamt-Archiv






© 2004 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg