Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Montag, 3. Oktober 2022

Text von Montag, 29. November 2004

> s o n s t i g e s<
  
 Scharfe Gegenwehr: Flucht dank Pfefferspray 
 Marburg * (lyg/pm)
Als drei Tatverdächtige nach einem vermuteten
Kleiderdiebstahl am Freitag (26. November) zur Rede gestellt werden sollten, setzte einer Pfefferspray ein. Das Pfefferspray traf den 50-jährigen Kaufmann im Gesicht. Die Diebe stießen zwei Verkäuferinnen zur Seite und schafften es, zu flüchten. Die gestohlene Bekleidung, eine Jeans und eine Mütze der Firma Diesel im Gesamtwert von 135 Euro verloren sie bei dem Handgemenge im Ausgangsbereich.
Nach dem Vorfall um 15.40 Uhr fahndet die Polizei nach drei Personen. Es handelt sich um einen gepflegt erscheinenden 30 Jahre alten, 1,95 Meter großen und schlanken Mann. Er hatte hohe Wangenknochen, ein spitzes Kinn und Schlitzaugen. Er trug eine braune Jacke mit Bogner Emblem auf dem Rücken und eine schwarzweiße Kangool Mütze. Bei den Mittätern handelt es sich um ein ungepflegt erscheinendes Paar im Alter von 40 Jahren. Der kräftige Mann mit kurzen schwarzen
Haaren trug einen schwarzen Ledermantel mit Fellkragen. Von seiner Begleiterin sind lediglich die schwarzen hochgesteckten Haare in Erinnerung geblieben. Alle drei hielten sich am Nachmittag in einem Bekleidungsgeschäft in der Barfüßerstraße auf. Sie verhielten sich relativ auffällig und standen daher unter Beobachtung. Der gepflegte Mann bewegte sich immer wieder mit unterschiedlichen Waren im Geschäft.
Knapp zehn Minuten später verließen alle drei zeitversetzt die Räumlichkeiten. Kurz nachdem sie gegangen waren, fiel dem Kaufmann ein auf dem Boden liegendes Sicherungsetikett auf. Er vermutete trotz der Beobachtung einen Diebstahl und nahm die Verfolgung auf. Wenige Häuser weiter verschwanden die drei nacheinander in einem weiteren Bekleidungsgeschäft. Dort nahm der Kaufmann Kontakt zu den Verkäuferinnen auf und verstellte mit ihnen den Ausgang. Dies fiel den mutmaßlichen Dieben wohl auf und sie beabsichtigten zu flüchten.
Im Bereich des Ausgangs folgte ein kleineres Handgemenge, in dessen Verlauf der gepflegte Mann schließlich Pfefferspray einsetzte. Nachdem die Verkäuferinnen weggestoßen wurden, flüchteten die Diebe in Richtung Barfüßertor. Sie verloren allerdings während des Handgemenges die zuvor im ersten Geschäft gestohlene Kleidung.
 
 Ihr Kommentar 


Gesamt-Archiv






© 2004 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg