Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Montag, 3. Oktober 2022

Text von Montag, 22. November 2004

> s o n s t i g e s<
  
 Tränengas-Angriff: Wortlos am "Stillen Örtchen" 
 Marburg * (fjh/pm)
Tränengas mitten ins Gesicht sprühte ein Unbekannter einem 60-jährigen Mann am Sonntag (21. November) . Das geschah ohne Vorwarnung, als der 60-jährige zur Befriedigung eines dringenden Bedürfnisses eine Tür der Toiletten-Anlage im Schülerpark öffnete. Der Besprühte erlitt eine starke Rötung am linken Auge. Der Täter flüchtete in Richtung Rudolf-Bultmann-Straße.
Gegen 15.30 Uhr befuhr der 60-jährige Langgönser am Sonntagnachmittag mit seinem Fahrzeug-Gespann die Wilhelm-Röpke-Straße. Er hielt in Höhe des Schwesternheims an, um die Zurrgurte der Plane seines Anhängers nachzuziehen. Danach verspürte er ein dringendes Bedürfnis und suchte die schräg gegenüber liegende Toiletten-Anlage im Schülerpark auf.
Als er die Tür öffnete, besprühte ihn ein unbekannter Mann sofort mit Tränengas. Er traf das linke Auge des 60-jährigen.
Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und sucht einen etwa 1,70 Meter großen, ungefähr 30 Jahre alten Mann mit rundem Gesicht. Neben einer Brille trug er eine schwarze Strickmütze und eine schwarze Jacke mit beigefarbenen Streifen an den Armen. Der - nach dem Sprühvorgang sofort flüchtige - Mann hatte eine Umhängetasche bei sich. Während der gesamten Aktion sprach er kein einziges Wort.
 
 Ihr Kommentar 


Gesamt-Archiv






© 2004 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg