Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Sonntag, 24. Januar 2021

Text von Freitag, 22. Oktober 2004

> s o n s t i g e s<
  
 Polizei empfiehlt: Tag der verschlossenen Tür 
 Marburg * (atn/pm)
Wie kann ich einem Einbruch vorbeugen? Wie sichere ich meine Wohnung oder Firma? Was ist einbruchshemmendes Glas? Antworten auf diese und viele weitere Fragen gibt während eines Landesaktionstages am Dienstag (26. Oktober) die Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf. Unter dem Motto "Sicheres Wohnen" informieren kreisweit 30 Beamte über Präventionsmöglichkeiten. Sie suchen Bürger und Bürgerinnen auf oder sprechen sie bei Ständen an stark frequentierten Orten an.
Informationen aus berufenem Munde erhalten Interessierte zwischen 10 und 14 Uhr bei Karola Balzer und Kriminaloberkommissar Herbert Ittner unter den Rufnummern 06421/406-123 oder 124. Die telefonische Beratung über allgemeine Einbruchsvorbeugung, unterschiedliche Eigentumssicherungsmöglichkeiten und Aspekte der Nachbarschaftshilfe ist bis auf die Anrufgebühren kostenlos. Möglichkeit zu Terminabsprachen mit der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle besteht hier ebenfalls. Karola Balzer ist Inhaberin eines von mehreren geprüften Sicherheitsunternehmen im Landkreis Marburg-Biedenkopf. Herbert Ittner arbeitet bei der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle.
Potentielle Einbrecher zu verunsichern und abzuschrecken ist das Ziel des Aktionstages. Einbruchsdelikte, die erfahrungsgemäß in der dunklen Jahreszeit zunehmen, führen neben den materiellen Schäden durch die unmittelbare Beeinträchtigung der Privatsphäre bei den Opfern nicht selten auch zu psychischen Beeinträchtigungen. Neben einer konsequenten Strafverfolgung will die Polizei das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung durch eine intensive Präventionsarbeit stärken.
 
 Ihr Kommentar 


Gesamt-Archiv






© 2004 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg