Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Donnerstag, 1. Oktober 2020

Text von Montag, 18. Oktober 2004

> s o n s t i g e s<
  
 Dieb mit Tretroller: Haftbefehl gegen zwei Ganoven 
 Marburg * (fjh/pm)
Nach ihrer Festnahme am Freitag (15. Oktober) erließ die zuständige Richterin Haftbefehle gegen einen in Kabul geborenen 21-jährigen sowie gegen einen in Frankenberg geborenen 23-jährigen Mann. Diese beiden Intensivtäter befinden sich mittlerweile in verschiedenen Justizvollzugsanstalten.
Die Fahnder der Arbeitsgruppe Intensivtäter der Marburger Kriminalpolizei schlugen am Freitag zunächst im Schlossberg-Center zu. Wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung nahmen sie dort den mehr als 60mal in Erscheinung getretenen 21- Jährigen fest. Bei ihm fanden sie ein Stilett und eine kleine Menge Haschisch.
Nachdem der Festgenommene letztmals am Wochenende von"Freitag (8. Oktober) bis Sonntag (10. Oktober) aufgefallen war, war das Maß nun voll. An diesem Wochenende versetzte er mit zwei Begleitern zwei in der Cappeler Straße wohnhafte Studentinnen in Angst und Schrecken. Damals klopften die wohl mit einer Schusswaffe bewaffneten drei Männer an der Wohnungstür, stießen diese auf, bezeichneten sich als Kripo-Beamte und zogen sich Sekunden später, ohne eine Forderung zu stellen, wieder zurück.
Bevor die Polizei alle drei nur kurz danach aufgriff, hatten sie die mitgeführte Schusswaffe unauffindbar beseitigt und gaben an, dass sie sich lediglich einen Spaß machen wollten. Die neuerliche gefährliche Körperverletzung, das Stilett und das Betäubungsmittel reichten nun aus, den am letzten Wochenende wegen der nicht auffindbaren Waffe nicht ergangenen Haftbefehl gegen den danach wohnsitzlos gewordenen Intensivtäter zu erwirken. Seine Bekannten erwartet wegen des fragwürdigen "Spasses" ebenfalls ein entsprechendes Verfahren.
Den 23-jährigen - in Marburg wohnenden - Intensivtäter stellten Beamte der Polizeistation Marburg gegen 18.20 Uhr auf frischer Tat bei einem Kellereinbruch in der Dürerstraße. Der Deutsche hatte seinen - randvoll mit Elektrogeräten gefüllten - Rucksack zum Transport bereit gestellt. Im Rahmen der Ermittlungen stellte sich - insbesondere durch das gefundene Diebesgut - heraus, dass der Einbrecher möglicherweise als Täter anderer - in der Nacht zum Freitag (15. Oktober) gemeldeter - Einbrüche" in die Büroräume eines Baustoffhandels in der Johann- Konrad-Schäfer-Straße sowie in einen in der Nähe liegenden Getränkemarkt in Betracht kommt.
Die Kripo Marburg bittet in diesem Zusammenhang um Hinweise zu offensichtlichem Diebesgut, das aus keinem dieser drei Einbrüche stammt. Insbesondere war der Festgenommene mit einem Tretroller zu seinem Tatort in der Dürerstraße gefahren. Dieses silberne Kickbord "Big Wheel" hat der Festgenommene zwischen Montag (11. Oktober) und Freitag (15. Oktober) im Bereich des Hauptbahnhofs mitgenommen. Des weiteren sucht die Kripo den Eigentümer eines leuchtend hellgrünen tragbaren Mobiltelefons mit Ladestation vom Typ Swatch "Swiss".
 
 Ihr Kommentar 


Gesamt-Archiv






© 2004 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg