Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Sonntag, 20. September 2020

Text von Sonntag, 10. Oktober 2004

> s o n s t i g e s<
  
 Wohnungseinbrüche: Gleich zwei Serien? 
 Marburg * (fjh/pm)
Gleich fünf Wohnungseinbrüche vermeldet der Polizeibericht von Montag (11. Oktober). Drei dieser Taten könnten nach Einschätzungder Polizei möglicherweise in einem Zusammenhang stehen. Die beiden anderen Taten erfolgten in unmittelbarer Nachbarschaft.
Wohnungseinbrüche
Mit mindestens zehn Hebelansätzen versuchte ein Einbrecher am Freitag (8. Oktober), die Wohnungstür im Erdgeschoss eines Hauses in der Heinrich-Heine-Straße zu öffnen. Nach der Erfolglosigkeit dieses Unterfangens schob er eine Jalousie hoch, schlug eine Scheibe ein, entriegelte das Fenster. Den .
Dann durchwühlte er die Ein-Zimmer-Wohnung. Durch das eingeschlagene Fenster verließ er den Tatort mit 15 Euro in ein- und zwei-Cent-Stücken. Hinweise zu diesem Einbruch, der sich zwischen 19.15 und 21.30 Uhr ereignet hat, erbittet die Kriminalpolizei Marburg unter ihrer Telefonnummer 06421/406-0.
Bei einem weiteren Einbruch in ein Wohnhaus im Blitzweg blieb der Täter beutelos. Mit zahlreichen Hebelansätzen öffnete er in der Nacht zum Samstag (9. Oktober) die Nebentür eines Reihenhauses. Er betrat und durchsuchte nahezu alles im Haus und verließ es aus unbekannten Gründen ohne Beute.
Ein dritter Einbruch ereignete sich in der Violastraße. Zwischen Freitag (8. Oktober) und Sonntag (10. Oktober) hebelte ein Einbrecher die Terrassentür an der Gebäuderückseite auf. Er betrat und durchsuchte mehrere Zimmer und stahl eine Sony-Digitalkamera, eine Olympus-Digitalkamera, einen Sony-Camcorder sowie diversen Schmuck und Bekleidung. Die Opfer dieses Einbruchs stellten den Schaden am Sonntag gegen 17.45 Uhr nach einem Wochenendtrip fest, der bereits am Freitag begonnen hate.
Ob diese Einbrüche in einem Zusammenhang stehen, bedarf nach Aussage des Polizeipressesprechers Martin Ahlich weiterer Ermittlungen.
Gleich in zwei Wohnungen eines Hauses in der Heinrich- Schütz-Straße brach ein Einbrecher am Freitag (8. Oktober) ein. Er erbeutete einmal 350 Euro Bargeld und einmal ein Sparschwein mit einem noch nicht bekannten Bargeldbetrag. Wahrscheinlich zwischen 20 und 24 Uhr hebelte er ein Fenster in einer Erdgeschosswohnung auf und stieg ein. Er verschloss das Schlafzimmer von innen, durchsuchte sämtliche Möbelstücke und verließ mit den 350 Euro die Wohnung durchs Fenster.
In die zweite, ebenerdig liegende Wohnung des Mehrparteienhauses verschaffte er sich durch Entriegeln eines gekippten Fensters Zugang. Auch in dieser Wohnung durchsuchte er alle Räume einschließlich des Mobiliars. In der Küche fand er das Sparschwein
 
 Ihr Kommentar 


Gesamt-Archiv






© 2004 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg