Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Montag, 3. Oktober 2022

Text von Montag, 24. Mai 2004

> s o n s t i g e s<
  
 Gefährliches gelage: Mit gefesselten Händen getürmt 
 Marburg * (fjh/pm)
Mit mehreren Prellungen sowie Schürf- und Kratzwunden im Gesicht und am Bauch endete ein gemeinsames Gelage am Sonntag (23. Mai) für einen 32-jährigen Marburger. Mit diesen Verletzungen erschien er bei der Polizei. Dort gab er an, dass Messer, Schlagringe und Pfeile diese Verletzungen verursacht hätten.
Im Rahmen einer anschließenden Durchsuchung stellte die Polizei in der Wohnung eines 23-jährigen Marburgers diverse Hieb- und Schlagwaffen sowie Munition sicher. Den Wohnungsinhaber und seine beiden - noch vorhandenen - Gäste im Alter von 20 und 21 Jahren nahm die Polizei vorläufig fest.
Trotz auf dem Rücken gefesselter Hände gelang dem 21-jährigen kurz vor dem Transport zur Dienststelle die Flucht. Seine Handfesseln konnte er aber nicht loswerden. Zur Lösung dieses Problems stellte er sich am nächsten Morgen dann doch noch der Polizei.
Sie ermittelt gegen die - mittlerweile wieder freigelassenen - Männer wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und wegen Zuwiderhandlungen gegen das Waffengesetz. Die genaue waffenrechtliche Überprüfung der sichergestellten Gegenstände wie Messer, Degen, Schlagringe, Morgenstern und Bolzenschussapparat dauerte am Montag (24. Mai) noch an.
 
 Ihr Kommentar 


Gesamt-Archiv






© 2004 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg