[mn]
m a r b u r g n e w s.......................>> die online-Zeitung für Marburg <<
Textarchiv
Aktuell
Termine
Suche
Team

Heute ist Sonntag, 25. September 2022

Text von Montag, 16. Februar 2004


 
Angespuckt: Widerstand gegen Polizeibeamte
  Marburg * (FJH/pm)
Zwei Strafanzeigen wegen Körperverletzung und eine weitere wegen Widerstands ergab das Verhalten eines 32- jährigen Mannes aus Cappel vom Samstag (14. Februar) . Trotz eines - bereits vor Tagen ausgesprochenen - Hausverbots betrat der polizeibekannte Mann gegen 14 Uhr einen Lebensmittelmarkt in der Rosenstraße.
Das Hausverbot war nach verbalen Auseinandersetzungen mit einer Angestellten erfolgt. Der Verantwortliche des Lebensmittelmarktes ging auf den Marburger zu und forderte ihn auf, den Markt zu verlassen. Ohne Vorankündigung verabreichte der Angesprochene dem Verantwortlichen einen Schlag ins Gesicht.
Drei beherzte Passanten beobachteten das Geschehen und griffen ein. Sie transportierten den Betroffenen aus dem Supermarkt und brachten ihn zu Boden, nachdem er auch einen Helfer mit einem Schlag bedacht hatte. Dortt hielten sie ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest.
Der offensichtlich alkoholisierte und zusehends aggressiver werdende Mann beleidigte und bedrohte schließlich die Beamten lautstark. Bei dem Versuch, ihn in den Streifenwagen zu setzen, leistete er erheblichen Widerstand . Neben seinen Verbalentgleisungen spuckte er einem Beamten auch noch direkt ins Gesicht.
All das nutzte ihm herzlich wenig. Er wurde trotzdem in Gewahrsam genommen und zur Ausnüchterung eingesperrt. Nach den polizeilichen Maßnahmen und entsprechendem Verbleib in der Zelle wurde er entlassen.
 
Ihr Kommentar



Gesamt-Archiv


pizza.de Pizzaservice in Marburg

 


© 2003 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg