Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Dienstag, 26. März 2019

Text von Freitag, 16. Januar 2004

> s o n s t i g e s<
  
 Leere Börse: Erfolgloser Erpressungsversuch 
 Marburg * (atn/pm)
An das Geld eines 11-jährigen wollte ein Unbekannter am Mittwoch (15. Dezember). Er setzte den Schüler einer fünften Klasse mit Drohungen gegen seine Eltern unter Druck. Der Unbekannte verschwand erst, nachdem der Junge seine leere Geldbörse gezeigt hatte.
Zwischen 12.20 und 12.30 Uhr stand der Junge aus Lahntal vor dem Schulgebäude in der Savignystraße. Dort sprach ihn ein gänzlich unbekannter Jugendlicher mit der Forderung nach Bargeld an. Sein Ansinnen untermauerte er mit der Drohung, dass ansonsten den Eltern des Jungen etwas passieren werde. So unter Druck gesetzt, zückte der Schüler seine leere Geldbörse und zeigte sie zur Bestätigung, dass er kein Bargeld besitze, vor. Daraufhin machte sich der Täter davon. Der unverletzt gebliebene Schüler beschreibt den Flüchtigen als einen etwa 1,60 bis 1,70 Meter großen Jugendlichen mit blonden kurzen Haaren.
Der Jugendliche, der wohl nicht die Schule in der Savignystraße besucht, trug eine Brille und war bekleidet mit einer gefleckten Armeejacke und einer braunen Hose. Eine genauere Beschreibung war dem 11-jährigen nicht möglich.
 
 Ihr Kommentar 


Gesamt-Archiv






© 2004 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg