Sie sind hier: marburgnews >

Soziales


Heute ist Dienstag, 25. Juni 2024

Text von Sonntag, 15. Dezember 2002


Drangsaliert: Drohungen im Übergangswohnheim

Marburg * (FJH/pm)
haftbefehl erließ ein Richter des Amtsgerichts Marburg am Sonntag (15. Dezember) auf Antrag der Staatsanwaltschaft gegen drei Männer im Alter von 18, 19 und 23 Jahren. Sie sollen nach Ermittlungen der Polizei in der Zeit vom Freitag (13. Dezember) ab 14.30 Uhr bis Samstag (14. Dezember) gegen 9.30 Uhr einen 34-jährigen Mitbewohner in einem Übergangswohnheim in der Kernstadt erpresst und ihm erhebliche Verletzungen beigebracht haben.
Alle vier sind Deutsche. Das Opfer hat berichtet, dass ihm brennende Zigaretten auf dem Handrücken ausgedrückt wurden. Außerdem musste der Mann gegen seinen Willen Zigaretten essen. Die Beschuldigten sollen ihn die ganze Nacht festgehalten und ihn gezwungen haben, ihnen zwei Handys und einen Fernseher zu überlassen.
Der Geschädigte erstattete am Samstag Anzeige, nachdem er seine Verletzungen hatte behandeln lassen. Die Beschuldigten wurden am Samstagabend festgenommen.
Im Zuge der Ermittlungen wurde bekannt, dass die beiden jüngeren Männer vermutlich weitere Bewohner des Wohnheims bedroht und verletzt haben. Die Ermittlungen dauern noch an.


Soziales-Archiv





© 01.12.2002 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg