Sie sind hier: marburgnews >

Soziales


Heute ist Dienstag, 16. April 2024

Text von Dienstag, 16. July 2002


Geprüft: Webseite garantiert barrierefrei

Marburg * (sts/pm)
Auch Menschen mit beeinträchtigtem Sehvermögen können künftig alle Informationen der Bundesbehörden im Internet uneingeschränkt lesen. Dafür wird eine neue Verordnung sorgen, die den Internetangeboten von Ministerien und Bundesbehörden ein barrierefreies Webdesign vorschreibt.
Was bedeutet nun Barrierefreiheit im Internet? Dieser Begriff wurde vom Arbeitskreis Barrierefreies Internet e.V. (AKBI) aus dem Bauwesen auf das Internet übertragen und steht für die uneingeschränkte Zugänglichkeit für alle Userinnen und User. Der AKBI, der seit dem 23. Februar 2002 als eigenständiger Verein firmiert, vergibt jetzt auch ein eigenes Prüfsiegel an von ihm durchgecheckte Internetseiten. Die Seiten "www.wirtschaftsbericht.info " wurden von ihm auf ihre Zugänglichkeit für Blinde getestet und anschließend erstmalig mit diesem Prüfsiegel zertifiziert.
Der am Dienstag (16. Juli) von Bundesminister Werner Müller vorgestellte Jahreswirtschaftsbericht 2002 ist damit eine der ersten Publikationen im Internet, die im Vorgriff auf die neue Verordnung barrierefrei gestaltet wurde. Nach Inkrafttreten des Behindertengleichstellungsgesetzes am 1. Mai erfüllt das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) schon jetzt den Anspruch der Behinderten auf uneingeschränkten Zugang zur Information.
Gerade Blinde nutzen spezielle Browser wie zum Beispiel Lynx um ins Web zu gelangen.Diese können jedoch keine Bilder anzeigen, sondern nur Text. Barrierefreie Internetseiten verknüpfen alle Graphikdarstellungen mit einem darunter liegenden Alternativtext. Außerdem beachten sie weitere technische Anforderungen der Textbrowswer und Screenreader die Internetseiten in synthetische Sprache oder Breischriftzeichen übersetzen.
In den Augen des AKBI Vorsitzenden Jens Bertrams bildet die neue Verordnung den Einstieg in die Chancengleichheit aller im weltweiten Web. "Wir freuen uns, dass ausgerechnet das BMWi unser erstes Prüfsiegel erhält", erklärte Bertrams. "Wir hoffen darauf, dass auch die Privatwirtschaft die Vorteile barrierefreien Webdesigns erkennt und nutzt. Das BMWi hat hier eine Vorbildfunktion, der es mit www.wirtschaftsbericht.info in erfreulicher Weise gerecht wird."


Soziales-Archiv





© 01.07.2002 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg