Sie sind hier: marburgnews >

Politik


Heute ist Sonntag, 9. Mai 2021

Text von Samstag, 22. Juni 2002


Sieg: Furcht vor der Freude danach

Marburg * (FJH)
Immerfort hupende Autos verrieten am Samstag (22. Juni) der Marburger Bevölkerung den Sieger des Fußball-Weltmeisterschaftsspiels zwischen dem Senegal und der Türkei. In Marburg leben bei weitem nicht so viele Senegalesen wie Türken. Ihre Freude über das "Golden Goal" der türkischen Fußball-Nationalmannschaft war unüberhörbar. Den ganzen Nachmittag über wollte das Gehupe kaum aufhören. So groß waren nicht einmal die Freudenbekundungen der einheimischen Fans nach dem 1:0 der deutschen Nationalmannschaft am Freitagmitag.
Ganz anders verhielten sich da die Koreaner, die ihren Sieg ganz im Stillen auskosteten. Dabei haben sie doch wohl den größten Grund zur Freude, war doch ihre Mannschaft bisher nicht gerade für guten Fußball bekannnt. Aber ein bißchen Glück ist ja auch immer dabei.
Das war auch wirklich hochdramatisch: Erst beim Elfmeterschießen konnten die Koreaner ihre spanischen Gegner besiegen. Mit 5:3 endete diese Partie, die während der regulären Spielzeit nicht gerade überzeugen konnte.
Dem koreanischen Fußball indes sei dieser Aufschwung gegönnt. Die portugiesischen Spieler, die die Kicker aus Korea in der ersten Runde bezwungen hatten, trösteten Fans der Siegermannschaft mit netten Geschenken. Das ist wirklich noch fairer Sportsgeist in Reinkultur!
Nach alledem werden einige Marburgerinnen udn Marburger am Dienstag vielleicht auch mit der koreanischen Elf zittern. Schließlich erinnert sich mancher noch an das Gegröle deutscher F Fans nach wichtigen Siegen auf internationalem Parkett: "Sieg!" Und war da nicht auch mal ein "Sieg heil!" zu hören ewesen?


Politik-Archiv





© 01.06.2002 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg