Sie sind hier: marburgnews >

Kultur


Heute ist Dienstag, 16. April 2024

Text von Donnerstag, 25. July 2002


Schreiblust: Rekordbewerbungen für Literaturpreis

Marburg * (sts/pm)
662 Bewerbungen um den Marburger Literaturpreis sind beim Landkreis Marburg-Biedenkopf eingegangen. Das ist eine sehr hohe Zahl an Bewerbungen sagte Landrat Robert Fischbach. Dies verweise auf die hohe Akzeptanz, die der Preis inzwischen im deutschsprachigen Raum habe. Der größte Teil der Bewerbungen war im übrigen über Internet erfolgt. Das Online Medium wird also immer wichtiger.
Neben den traditionell zahlreichen Bewerbungen aus der Schweiz und Österreich wurden auch deutschsprachige, literarische Kostproben aus Italien, Schweden, Tschechien, Jugoslawien, Frankreich, Irland, Portugal, Zypern, Armenien, der Ukraine und den USA an den Landkreis eingesandt. Eine Bewerbung machte über die Max-Planck-Gesellschaft sogar den weiten Weg aus Uruguay.
Die dreiköpfige Jury, bestehend aus Kathrin Groß-Striffler als Preisträgerin des Jahres 2000 und den Literaturkritikern Dr. Lutz Hagestedt sowie Prof. Dr. Wilfried F. Schoeller werden keine leichte Arbeit haben, die Preisträger zu ermitteln. Deshalb wird sich die Jury schon am ersten Augustwochenende zusammenfinden und mit ihrer interessanten aber sicherlich auch arbeitsaufwendigen Tätigkeit beginnen.


Kultur-Archiv





© 01.07.2002 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg