Sie sind hier: marburgnews >

Aktuelles


Heute ist Dienstag, 7. July 2020

Text von Mittwoch, 30. Oktober 2002


Zugegriffen: 2 Festnahmen in einer Nacht

Marburg * (FJH/pm)
Gleich zweimal griff die Marburger Polizei in der Nacht zum Mittwoch (30. Oktober) zu. Gegen 4.30 Uhr nahm eine Streife einen 25-jährigen Mann fest. Nach dem bisherigen Ermittlungen hatte er versucht, eine Auseinandersetzung mit seinem 24-jährigen Schwager herbeizuführen.
Der 25-Jährige hatte mehrere Messer bei sich. Sein Schwager hatte sich mit einem Baseballschläger bewaffnet.
Angehörige verständigten die Polizei, die den 25-Jährigen in der Nähe des Tatortes in der Geschwister-Scholl-Straße in Verwahrung nahm und ihn bis zum Mittwochmorgen ausnüchterte. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Die vier Schlachtermesser, die er bei sich trug, stellten die Beamten sicher.
Ausgerechnet in das Gebäude des ärztlichen Notdienstes gegenüber der Polizeistation in der Raiffeisenstraße wollte ein 23-jähriger Mann aus Marburg-Cappel einbrechen. Als er mit einem Fahrradständer eine Fensterscheibe einschlug, verletzte er sich an der Hand. Er stand unter Drogeneinfluss und wollte sich vermutlich Beruhigungstabletten besorgen.
Der Hausmeister hatte kurz vor 2 Uhr verdächtige Geräusche gehört und die Polizei verständigt. Die war auch sofort zur Stelle und nahm den Einbrecher fest.


Archiv





© 01.10.2002 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg