Sie sind hier: marburgnews >

Aktuelles


Heute ist Donnerstag, 9. July 2020

Text von Dienstag, 28. Mai 2002


Verprügelt: Polizei nahm Schläger fest

Marburg * (FJH/pm)
Zusammengeschlagen haben seine Bekannten am Sonntag (26. Mai) einen 25-jährigen Mann aus Bad Berleburg. Gegen 1 Uhr nachts klingelte er an einer Wohnungstür in der Karlsbader Straße. Er bat, die Polizei zu rufen. Sie ermittelt nun gegen insgesamt neun Personen wegen Verdachts der gemeinschaftlichen Körperverletzung und des Autodiebstahls.
Gegenüber den Beamten äußerte der ,augenscheinlich am Kopf Verletzte Mann, er sei von mehreren "Russen" geschlagen und getreten worden. Sein Fahrzeug habe man ihm auch gestohlen.
Während der Verletzte in die Universitätsklinik gebracht wurde, fanden Beamte den gestohlenen Pkw. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung trafen sie darin einen alkoholisierten Mann an, der allein im Fahrzeug unterwegs war. Der 30-jährige Fahrer aus Buseck hielt freiwillig an und wurde festgenommen. Im weiteren Verlauf der Fahndungsmaßnahmen nahmen die Beamten in der Nähe des Tatortes in der Karlsbader Strasse weitere 8 Personen fest. Es handelte sich, wie bei dem Autofahrer auch, um nicht in Deutschland geborene Männer und eine Frau aus Lich, Reiskirchen, Grünberg, Laubach, Buseck, Stadtallendorf und Marburg im Alter von 18 bis 22 Jahren.
Nach ersten Ermittlungen liegt die Ursache der Eskalation in Beziehungsproblemen zwischen den Betroffenen, die ausdiskutiert werden sollten. Die Polizei entließ alle Personen in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Marburg nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen Es besteht keine Lebensgefahr für den verletzten 25-jährigen Mann.


Archiv





© 01.02.2002 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg