Sie sind hier: marburgnews >

Aktuelles


Heute ist Dienstag, 14. July 2020

Text von Mittwoch, 13. März 2002


Verfolgt: Flucht in die Sackgasse

Marburg * (FJH/pm)
In einer Sachgasse endete am Mittwoch ( 13. März) die Flucht eines 18-jährigen Stadtallendorfers. Der Mann, der keinen Führerschein besitzt, war gegen 10.10 Uhr mit einem weißen Volkswagen Polo älterer Bauart auf der Großseelheimer Straße unterwegs. Das Auto war einem Mitarbeiter des städtischen Ordnungsamtes aufgefallen, weil es keine Nummernschilder trug.
Mit Geschwindigkeiten deutlich über 100 Stundenkilometer fuhr der Polo unter Missachtung der Verkehrsregeln über die Panoramastraße weiter nach Norden. Ein Beamter der Marburger Polizei nahm die Verfolgung des Fahrzeugs mit Blaulicht und Martinshorn auf. Vergeblich versuchte er, den Fahrer zum Anhalten zu bewegen. Unbeirrt setzte er seine Fahrt über Bernsdorf und Betziesdorf nach Kirchhain fort. Er raste durch das verkehrsberuhigte Wohngebiet im Bereich Pestalozzistraße/Röthestraße . Dabei gefährdete er Fußgänger und einen anderen Autofahrer.
Letztendlich gelang es zwei Streifen der Polizei Stadtallendorf, den Mann in der Magdeburger Straße - einer Sackgasse - zu blockieren.
Dort konnte der 18-Jährige schließlich vorläufig festgenommen werden. Sein Fahrzeug wurde sichergestellt. Bei dem Versuch, das Auto anzuhalten, war bei einem geringfügigen Zusammenstoß zwischen einem Funkstreifenwagen und dem weißen Polo Sachschaden in Höhe von rund 3.300 Euro entstanden. Verletzt wurde niemand.
Der 18-Jährige stand nach Polizeiangaben nicht unter Alkoholeinfluss. Sein Fahrzeug ist nicht zugelassen und nicht versichert. Ihn erwarten Strafverfahren wegen Verkehrsgefährdung, Fahren ohne Versicherungsschutz und Fahren ohne Fahrerlaubnis.
Die Polizei Stadtallendorf bittet den Fahrer eines schwarzen VW Golf II, dem der Polofahrer in dem verkehrsberuhigten Bereich in Kirchhain gefährdet hat, sich unter der Telefonnummer 06428-93050 zu melden.


Archiv





© 01.02.2002 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg